Noriko Imai

     

Grosse und kleine Vögel, Blätter und Blüten lassen sich manchmal erst auf den zweiten Blick in den farbenfrohen Bildern der japanischen Künstlerin Noriko Imai entdecken.

Einige von Noriko Imais Bildern erinnern nicht zufällig an Batiken. Die 1946 in Tokio geborene Künstlerin hat in ihrer Heimat zunächst als Textil-Designerin gearbeitet, ehe sie nach Quebec in Kanada auswanderte und im dortigen Nationalpark die Inspiration für ihren von der Natur geprägten ganz eigenen Kunststil fand. Der kanadische Kunstkritiker Jean O'Neil schrieb über Noriko Imai: "Ein feinsinniger und visionärer Geist, immer bemüht, das Einfache in etwas Wunderbares zu verwandeln. Sie verblüfft uns, indem sie uns das zeigt, was wir zu sehen vergessen."