Mie Hayakawa-Jirdell

          

         
Mie Hayakawa-Jirdell                                         
Mie Hayakawa-Jirdell, geboren in der Präfektur Aichi in Japan,beschäftigt sich seit frühester Kindheit mit japanischer Kalligraphie und durchläuft eine klassische japanische Kalligraphie Ausbildung. Als Schülerin des bekannten japanischen Kalligraphie Künstlers Kōdō Kojima gewinnt sie in den 1980er Jahren zahlreiche Kalligraphie Wettbewerbe und Auszeichnungen in ihrer Heimatstadt Nagoya sowie des Ministry of Education. Nach Studienaufenthalten in Japan, Amerika und Deutschland sowie einer mehrjährigen beruflichen Tätigkeit wendet sie sich erneut der Kalligraphie zu.
 
Zunächst konzentriert sich Mie Hayakawa-Jirdell auf die klassische japanische Kalligraphie und die Schriftarten Kaisho, Gyōsho und Sōsho. Dabei vermittelt sie mit ihren Kalligraphien die fühlbare Spannung zwischen der Harmonie beim Ansetzen und Führen des Pinsels und der vorgegebenen Struktur. In den letzten Jahren befasst sich Mie Hayakawa-Jirdell verstärkt mit der experimentellen japanischen Kalligraphie mit ihrem ausdrucksstarken Spiel von Farben und Formen. Ziel ihrer Kalligraphien ist es, die Individualität und Vielschichtigkeit der japanischen Kalligraphie aufzuzeigen.
 
 
Ausstellungen
 
Jahr
Titel
Veranstalter
Ort
 
 
 
 
2008
Kigo – Glück & Freude
Galerie
Knoetzmann
Frankfurt/Main
2008
Kigo – Glück & Freude
Hotel
Ramada
Hockenheim
2010
Kisetsu – Die Jahreszeiten
Kunstmeile
OpenText Galerie
München
2010
Träume in Schwarz und Weiß
Café
Lili Marleen
Gelnhausen
2010
Balance
Japanisches Restaurant
Kushiage Enn
München